...

Spannbettlaken

Worauf sollte beim Kauf besonders geachtet werden?

Sie sollten beim Kauf von einem Spannbettlaken insbesondere darauf achten, dass dieses optimal für Ihre Matratze geeignet ist. Sie sollten stets ein Spannbettlaken kaufen, welches vollständig auf Ihren Verwendungszweck angepasst wurde. Unter anderem ist hierbei auf eine optimale Passform bei besonders hohen Matratzen zu achten. Die schönste Farbe nützt nichts wenn das Spannbettlaken zu eng geschnitten ist und die Seitenlänge nicht ausreicht ihre Matratze komplett zu überspannen ohne ständig hoch zu rutschen und die blanke Matratze freizulegen.

...

Weiterhin können ebenfalls Matratzen mit Überlänge ein spezielles Spannbettlaken in Übergröße erfordern. Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass sich Ihr Spannbettlaken während der Nacht nicht verschiebt und Sie von einem besonders wohltuenden Schlaf profitieren können.

Es gibt spezielle Spannbettlaken für Allergiker aus Microfaser / Polyester. Wer aber keine Allergie gegen Baumwolle und andere Naturmaterialien hat, dem empfehlen wir unbedingt zu einem Baumwoll- oder Tencel-Spannbettlaken zu greifen. Denn Naturfaser nimmt wesentlich mehr Feuchtigkeit auf als Polyester und andere für Spannbettlaken verwendete Kunstfasern.

Spannbettlaken in unterschiedlichen Farben und Größen

Spannbettlaken und Betttücher sind in unserem Kulturkreis ein wesentlicher Bestandteil einer vollständigen Bettwäsche. Das liegt vor allem daran, dass in Deutschland auf Matratzen geschlafen wird, die über mehrere Monate bis Jahre in Benutzung bleiben. Hierbei ist es in der Regel aus technischen Gründen nicht möglich, die Matratzen wöchentlich gründlich zu reinigen.

Sowohl Bettlaken als auch Betttücher können jedoch problemlos regelmäßig gewaschen sowie ausgetauscht werden.  Sie stellen daher einen enormen Schutz für die Matratze dar und werden vor allem eingesetzt, um diese vor Schmutz, Schweiß, Milben und Staub zu bewahren.

Diese Artikel tragen dabei enorm zum optischen Erscheinungsbild eines Bettes bei. Daher sind Bettlaken und Betttücher in zahlreichen unterschiedlichen Farben, Größen sowie Materialien erhältlich. Auf diese Weise wird eine optimale Individualisierung des eigenen Schlafbereichs ermöglicht.

Spannbettlaken: Das Bettlaken mit Spannumrandung

Spannbettlaken wie sie in Deutschland üblich sind haben gegenüber gewöhnlichen Bettlaken ohne Spannumrandung noch den Vorzug das sie nicht so leicht verrutschen. Der Gummizug fixiert das Betttuch hervoragend unter der Matratze. Bei der Gummiqualität zeigen sich Qualitätsunterschiede. So manche Spannumrandung ist zu locker oder nur wenig dehnbar, bzw. verliert schnell an Dehnfähigkeit

Was sind Spannbettlaken?

Spannbettlaken stellen eine fortgeschrittene Form der Betttücher dar. Vor einigen Jahren war es üblich, einfache Tücher über die Matratze zu legen und auf diesen zu schlafen. Aufgrund einiger deutlicher Nachteile ist man jedoch dazu übergegangen, Spannbettlaken für den Schutz der Matratze zu verwenden. Aktuell sind Spannbettlaken deutlich weiter verbreitet als herkömmliche Betttücher. Dennoch gibt es noch immer viele Menschen, welche die klassische Alternative bevorzugen. Bettlaken bestehen hierbei stets aus einem Stoff, der Feuchtigkeit optimal in sich aufnehmen kann. Dies ist von großer Bedeutung, da er in der Lage sein muss, Körperflüssigkeiten wie unter anderem Schweiß schnell und sicher aufzunehmen. Dadurch wird gewährleistet, dass diese Flüssigkeiten nicht in die darunter befindliche Matratze gelangen und die Bildung von Schimmelpilzen begünstigen. Hierbei wird weiterhin zwischen Sommer-Spannbettlaken und Winter-Spannbettlaken unterschieden. Diese unterscheiden sich vor allem anhand der verwendeten Materialien. Ein weiteres wesentliches Merkmal von Spannbettlaken besteht darin, dass diese über einen eingenähten Gummizug verfügen. Dieser ermöglicht die Fixierung des Bettlakens und schützt dadurch vor dem versehentlichen Verschieben während der Nacht.

Was ist der Unterschied zwischen einem Spannbettlaken und einem Betttuch?

Spannbettlaken sind aus den herkömmlichen Betttüchern hervorgegangen und werden aktuell in den meisten deutschen Haushalten zum Schutz der Matratzen eingesetzt. Der wesentliche Unterschied zwischen einem Betttuch und einem Spannbettlaken besteht darin, dass das Spannbettlaken über einen eingenähten Gummizug verfügt. Dieser bringt sowohl einige Vor- als auch Nachteile mit sich. Ein gewöhnliches Bettlaken kann nicht mithilfe eines Gummizugs an den Ecken und Seiten der Matratze fixiert werden. Aus diesem Grund ist das Spannbettlaken deutlich größer als das gewöhnliche Betttuch. Betttücher verfügen in der Regel lediglich über eine Oberfläche, die minimal größer ist als die zu schützende Matratze. Hierbei ist vorgesehen, dass das Betttuch regelmäßig gebügelt und faltenfrei auf die Matratze gelegt wird. Bei einem Spannbettlaken hingegen ist das Bügeln nicht vorgesehen. Die hohen Temperaturen beim Bügeln würden den leicht dehnbaren Stoff der Spannbettlaken porös werden lassen oder sogar den eingenähten Gummizug zerstören. Deshalb kann die Faltenbildung bei Spannbettlaken in der Regel nicht vermieden werden.

Betttücher sind daher die richtige Wahl, wenn man großen Wert auf eine faltenfreie Unterlage legt, die auch im Schrank eine makellose Optik aufweist. Spannbettlaken hingegen sind vor allem aus praktischen Gesichtspunkten zu bevorzugen und stellen daher immer dann die richtige Wahl dar, wenn man großen Wert auf einen Bettbezug legt, der sich auch in unruhigen Nächten nicht verschiebt.

Spannbettlaken für jede Jahreszeit

Für einen erholsamen Schlaf ist vor allem die Wahl des richtigen Spannbettlakens von großer Bedeutung. Hierbei sollte in den warmen Sommermonaten ein anderes Modell gewählt werden als in den kälteren Wintermonaten. Neben dem Schutz der Matratze erfüllt das Spannbettlaken ebenfalls eine wärmeregulierende Funktion. Wenn Sie in den Wintermonaten im Bett oft an kalten Füßen leiden, dann sollten Sie einen Wechsel Ihres Bettlakens in Betracht ziehen. Winter-Spannbettlaken sind vor allem aus wärmenden Stoffen gefertigt, die über eine hohe Wärmedämmung verfügen. Hierzu zählen vor allem Feinbiber, Frottee und natürliche Stoffe wie Textilien und Fasern. Kunstfasern haben dabei eine so hohe Wärmedämmung, dass sogar im Winter die Gefahr des Schwitzens besteht.

Sommer-Spannbettlaken hingegen sind vor allem aus dünnen und kühlenden Materialien gefertigt. Hierzu zählen neben Baumwolle und Leinen ebenfalls Seide und Satin. Diese Stoffe weisen eine hohe Wärmeleitfähigkeit auf und sorgen dadurch dafür, dass überschüssige Hitze schnell abgeleitet wird. Auf diese Weise kann auch im Sommer ein erholsamer Schlaf erreicht werden.

Spannbettlaken aus besonderen Stoffen

Neben gewöhnlichen Materialien werden häufig auch besondere Stoffe verwendet, um einzigartige Spannbettlaken herzustellen. Modelle aus echter Seide sind vor allem für ihre kühlenden Eigenschaften bekannt. Diese sorgen selbst an den heißesten Sommertagen für eine kühle Erfrischung. Mako-Satin hingegen weist eine unvergleichlich schöne Optik auf und überzeugt vor allem durch seinen besonders hohen Liegekomfort. Dieser Stoff ist wesentlich weniger rutschig als herkömmliches Satin und weist eine kräftige sowie glänzende Optik auf. Spannbettlaken aus Frottee stellen vor allem im Winter eine ausgezeichnete Wahl dar. Diese Modelle verfügen über einen deutlich festeren Sitz und bieten maximale Wärmedämmung. Dabei weist das Material eine ähnliche Oberfläche auf wie herkömmliche Spannbettlaken aus Biber. Diese kuschelige Unterlage ist vor allem bei Kindern sehr beliebt.

Das richtige Bettlaken für Allergiker

Allergiker legen besonders hohe Anforderungen an ihr Spannbettlaken. In Deutschland ist sowohl die Allergie gegen Hausstaub als auch die Allergie gegen Hausstaubmilben sehr weit verbreitet. Im Gegensatz zu vielen anderen Allergien ist hierbei eine Heilung grundsätzlich nicht möglich. Aus diesem Grund müssen Allergiker bei der Wahl ihres Spannbettlakens besonders bedacht vorgehen. Hierbei ist vor allem darauf zu achten, dass das Spannbettlaken absolut milbenundurchlässig ist. Auf diese Weise werden die Milben, welche sich in der Matratze vermehren, nicht im Schlaf eingeatmet. Somit kann eine allergische Reaktion während des Schlafs vermieden werden. Dennoch sollten auch milbenundurchlässige Spannbettlaken regelmäßig gereinigt werden, um den optimalen Schutz auch dauerhaft gewährleisten zu können.

Welches Bettlaken braucht man für ein Wasserbett?

Gewöhnliche Betttücher verschieben sich auf Wasserbetten besonders schnell. Aus diesem Grund kann bei einem Wasserbett grundsätzlich zur Verwendung eines speziell dafür entwickelten Wasserbett-Spannbettlaken geraten werden. Diese sind nicht aus reiner Baumwolle oder reinem Polyester (gerne Microfaser genannt), sondern haben einen elastischen Anteil von 3-5% von Spandex, Elasthan / Elastan oder Lycra. Das sind Fasern die der Baumwolle zugemischt werden um die Spannbettlaken hochelastisch zu machen. Denn auch wenn ein Spannbettlaken eine Spannumrandung mit Gummizug hat, so würde es auf einem Wasserbett unangenehme Falten werfen, wenn dem Betttuch der Anteil an elastischer Faser fehlt der dafür Sorge trägt dass das Spannbettlaken eben nicht mehr verrutscht.

Hierbei müssen jedoch einige wesentliche Punkte beachtet werden, um eine Beschädigung des Wasserbetts zu vermeiden. Der Kern des Wasserbetts ist in der Regel sehr anfällig für scharfe und spitze Gegenstände. Aus diesem Grund sollten Sie stets vor dem Beziehen Ihres Bettes überprüfen, ob sich Gegenstände oder Kleinteile im Spannbettlaken befinden. Darüber hinaus lohnt es sich, ein Spannbettlaken in Übergröße zu erwerben. Dieses lässt sich wesentlich leichter über das Wasserbett ziehen. In jedem Fall sollten Sie auf eine große Spannweite achten, damit sich das Spannbettlaken aufgrund der Flexibilität des Wasserbetts nicht verschiebt. Mehr Informationen über Spannbettlaken für Wasserbetten hier.

Spannbettlaken für Topper

Manchmal ist das Gegenteil von Übergrößen erforderlich. Beispielsweise wenn man ein geeignetes Betttuch für Topper sucht. Diese verrutschen und werfen unschöne Falten wenn sie zu hoch sind. Für Topper geeignete Spannbettlaken haben deshalb einen nur ganz niedrigen abgenähten Rand. Nur diese Art von Betttuch sitzt wirklich auch auf einem Topper sauber und gibt dem Bett einen eleganten, ordentlichen und aufgeräumten Look.

...